23.02.2013: Basslabor @ Mahuumbar, Mannheim (Germany)

Line-Up (Drum & Bass):

23:00 – 23:30 Uhr: Nogata (Quake!, 747 Session, Subport)
→ Label-Set: Exit Records

23:30 – 00:30 Uhr: DJ Mix (5000)
→ Artist-Set: Acid_Lab

00:30 – 01:00 Uhr: Nogata
→ ADS-Set: Amoss/Dub Phizix/Skeptical

01:00 – 02:30 Uhr: DJ Malice Budoka (Tilt-Recordings, Phishmaol)
→ deep/technoid/Neuro

02:30 – 04:00 Uhr: Nogata
→ Neuro/ravig/rollend/dark

04:00 – 04:30 Uhr: DJ Mix
→ Artist-Set: Konflict (IV)

04:30 – 05:00 Uhr: BL Allstars
→ kataklysmische Auflösung

Eintritt: 5 Euro

Location: Mahuumbar, Industriestraße 29, 68169 Mannheim (siehe Karte)

Wegbeschreibung (zu Fuß/Fahrrad/Auto):
Die Industriestraße von Neckar/Jungbuschbrücke aus 700 m entlang (an 7er und Rude 7 vorbei) → bis Kreuzung Hansastraße/Industriestraße → Mahuumbar

Wegbeschreibung (mit ÖPNV):
Haltestelle “Herzogenriedstraße” (Straßenbahn Linie 1, Linie 3) → 400 m die Hansastraße entlang (an der Kirche vorbei, Untermühlaustraße überqueren, unter der Bahnüberführung durch) → bis Kreuzung Industriestraße/Hansastraße → Mahuumbar

tl;dr Farcebook-Event

Basslabor #7.

Wir verwenden wieder das kürzlich gefundene Optimal-Setup mit den 15″ Bässen und neuen Tops von DKA, wie üblich in Verbindung mit dezenter Beleuchtung, fairen Getränkepreisen (Bier 2,50 Euro), gratis Mineralwasser und der berühmten Obstkiste, lehnen Gruppenzwang und DnB-Standard-MCs weiterhin ab, frönen stattdessen dem Gourmet-Sound, erstreben weitere Verfeinerungen in den Details und freuen uns auf die DJ-Speisekarte:

Nogata aus Dortmund hat sich im Ruhrgebiet und darüber hinaus mit ihren DJ-Skills ein solides Standing in der deutschen Drum & Bass-Szene erarbeitet. Außerdem erschließt sie sich auch Dubstep & Dazwischenliegendes aktiv und spielt mit Lomax zusammen live auf Partys. In Mannheim hat sie zuletzt im Jahr 2011 Drum & Bass aufgelegt.
Trotz vieler Bookings, Residencies und mehreren eigenen Partyreihen liefert sie regelmäßg auch Mixes ab und administriert nebenher noch das Spektrum-Forum.

DJ Malice (aka Manhigh O) von der Phishmaol Crew aus Darmstadt hat seine Skills bereits mehrfach auf Basslabor-Partys unter Beweis gestellt und bedarf hier keiner weiteren Einführung. wird entgegen der Ankündigung nicht auflegen, sondern stellt freundlicherweise seinen Slot dem am 19.01. ausgefallenen Budoka zur Verfügung. Das Set von DJ Malice wird auf einer der kommenden Partys nachgeholt.

Budoka “stammt aus dem Schoß der traditionsreichen Phishmaol Crew in Darmstadt. Er ist ein verdienter Musiker, Producer, DJ, Promoter, Labelowner und ausgebildeter Tontechniker. Mit seinen Produktionen und Veröffentlichungen auf Labels wie Protogen, Shadybrain, Silbarueckenbeatz, Internet, seinem informalen “early works” 3×3-EP-Album auf T-FREE und den Vinylreleases auf seinem eigenen Label Tilt-Recordings hat er sich internetional Respekt erarbeitet und in zahlreichen Clubs in Europa aufgelegt. In seiner eigenen Stadt startet er immer wieder ambitionierte Partyprojekte, feilt stetig weiter an seinem Style und seinen Produktionsskills und lebt und atmet Drum & Bass”. (siehe 2012-09-22 und 2012-09-28)

DJ Mix legt sowieso jedesmal auf.

This entry was posted in Events and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s